UNSERE LEISTUNGEN

Private und aussergerichtliche gutachten

Schiedsgutachten.

Eine Möglichkeit außergerichtlicher Streitschlichtung bildet das Schiedsgutachten. Grund dafür ist, dass Bauprozesse in der Regel oft langwierig sind und bedingt durch hohe Streitwerte einem enormen Kostenrisiko unterliegen. Aus diesem Grund wird durch Sachverständige und Gutachter das Schiedsgutachten eingesetzt. Deshalb sollten Sie rechtzeitig die Hinzuziehung eines Bausachverständigen als Schiedsgutachter in Betracht ziehen, um solchen Streitigkeiten entgegenzuwirken.

Verabreden Sie im Vorfeld zwischen Bauunternehmer und Ihnen die Hinzuziehung eines fachkundigen Bausachverständigen in einer Schiedsgutachterabrede. Im Streitfall sind die Fronten meist verhärtet, weil beide Parteien in Ihrem Standpunkt verharren. Die Schiedsgutachterabrede erfolgt in der Regel innerhalb des Werksvertrages, kann aber noch im Nachhinein getroffen werden. Sie besagt, dass im Streitfalle anstelle der Beschreitung des Rechtsweges ein in der Abrede benannter Bausachverständiger mit der sachkundigen Klärung der Verantwortlichkeiten beauftragt wird. Parteien erhalten eine verbindliche Klärung ihrer bei Vertragsdurchführung entstandenen Streitfrage und die Parteien verpflichten sich, das Ergebnis des Schiedsgutachtens anzuerkennen und sich dieser Beurteilung innerhalb eines vorher festgesetzten Reglements zu unterwerfen. Sollte im Schiedsgutachten eine „offenbare Unrichtigkeit“ vorhanden sein, ist dem Benachteiligten eine gerichtliche Anfechtung jederzeit möglich.

Im Gegensatz zum Schiedsgericht, das über einen entstandenen Rechtsstreit an Stelle eines Staatlichen Gerichts entscheidet, stellt der Schiedsgutachter nur Umstände fest, ohne über die sich daraus ergebenden Verpflichtung der Parteien zu befinden.

Das Schiedsgutachten ist die Stellungnahme eines unabhängigen, unparteiischen und sachverständigen Dritten zu einem zwischen den Parteien umstrittenen Sachverhalt.    

Analyse und Substanzbewertung von Altbauten

Analyse und Substanzbewertung

>>  Die Grundvoraussetzung für eine sinnvolle und zielgerichtete Planung und Ausführung bei der Sanierung, dem Umbau, der Umnutzung, der Modernisierung oder der energetische Sanierung eines Bauwerkes ist eine Analyse der vorhandenen Bausubstanz.

>> Dadurch können Ursachen für Mängel und Schäden, wie z.B. Risse an der Bausubstanz, Schimmelbefall oder Wärmebrücken in der Gebäudehülle ermittelt und im Rahmen der geplanten Maßnahmen umgesetzt, nachgebessert oder saniert werden.

Technische Erkundung:

>>  Probenahme betroffener Bausubstanz gemäß dem Probenahmeplan
>>  Erfassung der Gebäudesubstanz
>>  Schadstoffanalyse zur Klärung der Belastung mit Umweltschadstoffen
>>  Erstellung eines Abbruch-/ Sanierungskonzeptes mit alternativen Lösungsmöglichkeiten und Kostenschätzungen

Ermittlung, Messung, Untersuchung und Analyse durch die Zusammenarbeit mit Universitäten und Laboren aus ganz Deutschland.

Putzrissbewertung

Putzrissbewertung

Erkennbare Putzschäden auf der geputzten BauteiloberflächePutze sind in Baubereichen wie Neubau oder bauen im Bestand (Sanierung) in Innenbereichen sowie in Aussenbereichen gegenwärtig. Obwohl es sich hier um eine Technik mit langer Tradition handelt, kann man immer wieder, mehr oder weniger, Risse feststellen, wobei gerade in den letzten zehn Jahren eine Zunahme zu verzeichnen ist. Als eine Ursache u.a. kann hier die Verwendung von neuen, leichteren Baustoffen genannt werden, die mit schweren, wenig flexiblen Putzen beschichtet wurden.

Entstehung von Putzrissen:

Grundsätzlich entstehen Putzrisse immer dann, wenn Formveränderungen im Putz oder im Untergrund behindert werden. Man kann dabei folgende Fälle unterscheiden: Putzrisse können durch die Erhärtung von Bindemittel entstehen oder durch Binde­mittelanreicherungen an der Oberfläche. Putzrisse können durch ein falsches Festigkeitsprofil oder durch eine Beeinträchtigung der Sieblinie bei Verarbeitung entstehen. Darüber hinaus sind Risse, die durch Quellen und Schwinden des Putzuntergrundes entstehen (Mischmauerwerke, hygrisches Quellen) zu nennen. Risse können aber auch entstehen durch Bewegung des Bauuntergrundes, z. B. Setzungen oder thermische Längenveränderung bzw. Verformungen im Bauteil.

Beurteilung von Putzrissen:

> >  Rissklassifizierung
>>   Konstruktionsbedingte sowie putzgrundbedingte Risse

Bauwerksbedingte Risse:

>>   Durch unterschiedliche Bewegung der Bauteile zu einander und durch unterschiedliche Wärmeausdehnung

Putzbedingte Risse:

>>  Putzuntergrundbedingte Risse

Fachberatung für WDVS innen und aussen

 

WDVS innen und außen:

>>  Empfehlung von geeigneten Materialien
>>  Prüfung der bauphysikalischen Zusammenhänge
>>  Erstellung der Detailausführung an: Sockel, Dach, Fenster …
>>  Abstimmung verschiedener Systemkomponenten
>>  Überwachung der Ausführung
>>  Dokumentation der Detailausführung
>>  Rissbildung
>>  Schimmel- und Algenbildung
>>  Prüfungen der Zulassungen

 

Beratung bei Schadenssanierung

Beratung bei Schadenssanierung

>>  Bewertung der Analysenergebnisse
>>  Ermittlung geeigneter Materialien
>>  Erstellung eines Sanierungszeitplanes
>>  Überwachung der Durchführung

Abnahme zum Gewährleistungsablauf

Abnahme bei Gewährleistungsablauf

Aufgrund des breiten Erfahrungsschatzes des Bausachverständigen Jens Markert, der sowohl als Handwerker wie auch als Techniker ausgebildet wurde und tiefgründige Praxiserfahrung über den gesamten Hochbau sammeln konnte, ist der mit entsprechendem Fachwissen abgedeckte Baubereich außergewöhnlich breit gestreut. So kann das Sachverständigenbüro BAUgutachten-Bayern beispielsweise folgende und auch einige weitere Fachbereiche im Zuge einer Bauabnahme überprüfen:

>>  Putz-, Stuck- und Trockenbauarbeiten
>>  Fassadenverkleidungen
>>  Wärmedämmungen
>>  Ausbau und Umbau
>>  Mauerwerksbau
>>  Natursteinarbeiten
>>  Denkmalsanierungen
>>  Altbausanierungen

Für Fachgebiete, die nicht in unseren Wissensbereich fallen, arbeiten wir mit kompetenten Kollegen aus der jeweiligen Branche zusammen. Die Kosten für eine gutachterliche Tätigkeit in Bezug auf eine Bauabnahme sind grundsätzlich abhängig vom Umfang der aufgefundenen Mängel und der eventuell vorhandenen Schäden, der notwendigen Untersuchungszeiten und Untersuchungsarten (z. B. Messgeräteeinsatz) und der Art des gewünschten Gutachtens, welche wie folgt angeboten werden:

>>  Stichwortliste als Abnahmeprotokoll

>>   Kurzgutachten mit stichwortartiger Auflistung aller gefundenen Baumängel und Bauschäden und Bebilderung der wichtigsten Mangelerscheinungen als Grundlage außergerichtlicher Einigungen bzw. Mängelnachbesserungsaufforderungen

>>   Ausführliches Baugutachten mit vollständiger Bebilderung und vollumfänglicher Ausführung (Gegenüberstellung von Soll- und Ist-Zustand, Kostenschätzung, Sanierhinweise etc.) für Gerichtsgutachten, Versicherungsgutachten, Schiedsgutachten, Beweissicherungsverfahren o. Ä.

Sanierungsberatung bei historischen Gebäuden

Sanierungsberatung

Ein Sanierkonzept im Bauwesen ist ein detaillierter und individuell auf ein Saniervorhaben eines Altbaus abgestimmter Vorschlag zum Ablauf und der Art einer Sanierung. Hierin können beispielsweise folgende Punkte beinhaltet sein:

>>  Umfang der Sanierung
>>  Vorschläge/Ergebnisse zu nötigen labortechnischen Untersuchungen
>>  Vorschläge/Ergebnisse zu bauphysikalischen Problempunkten
>>  Auflistung und Definition allgemein gesetzlicher Vorgaben
>>  Zeitlicher Ablauf der Sanierung
>>  Empfohlene Vorgehensweise zur Sanierung
>>  Empfohlene Baustoffe und Bauprodukte für die Sanierung
>>  Verarbeitungshinweise zu den Baustoffen und Bauprodukten
>>  Empfohlene fortlaufende Prüfungen oder Nachkontrollen
>>  etc.

Sanierkonzepte sind bestenfalls sensibel geplante Bauvorlagen, zu deren Erstellung umfangreiche Kenntnisse in der Altbausanierung allgemein, aber auch explizit für das zu sanierende Objekt vorliegen und bekannt sein müssen. Hierfür benötigt es nicht selten tiefgründiges Baustoffwissen zu antiken aber auch modernen Baustoffen und deren Verträglichkeit zueinander.

Sockelschäden

 

Sockelschäden

Allgemeines: Feuchteschäden können sowohl an Neubauten als auch an Altbauten auftreten. Die Ursachen können sehr vielfältig und sehr spezifisch sein, insbesondere, wenn mehrere Faktoren zusammenwirken. Durch:

>>  Abdichtungsmängel
>>  Mängel an luftdichten Konstruktionen
>>  Leckagen
>>  Thermo-hygrische Prozesse

können Feuchteanreicherungen auftreten, die die Bausubstanz schädigen oder zum Wachstum von Schimmelpilzen oder holzzerstörenden Pilzen führen. Um Gesundheitsgefährdungen und dauerhafte Schädigungen der Konstruktion zu verhindern, ist eine Ursachenklärung und Instandsetzung zu empfehlen.

Abdichtungsmängel an erdberührten Bauteilen.

Ermittlung der Ursache für verschieden Schadenserscheinungen

>>  Ausblühungen
>>  Putzabplatzungen
>>  Algenbildung
>>  Rissbildung
>>  Ausbruchstellen
>>  Roststellen




Sanierungsziele:

>>  Minderung der Schäden durch Austrocknung des Materials, Entfernung des kristallisierten Salzes an der Oberfläche
>>  chemische Umwandlung leicht löslicher in schwer lösliche Verbindungen (Anstriche)
>>  horizontale und vertikale Abdichtungen des Bauwerkes gegen Feuchte und Salztransport

Bauwerksabdichtungen sind mit großer Sorgfalt unter Beachtung der Herstellervorgaben auszuführen. Hohe Kosten können entstehen, wenn nicht funktionstüchtige Bauwerksabdichtungen überbaut wurden oder die Freianlagen erneut geöffnet werden müssen. Wichtig sind bei der Verarbeitung:

Sockelschäden:

>>  Abplatzen und Blasenbildung – Wenn sich Untergrund und Putzschicht voneinander lösen, entstehen zuerst Blasen, dann platzt der Putz großflächig vom Sockel ab.
>>  Risse – Sie sind teils putzbedingt, oftmals entstehen sie aber auch, wenn sich das Mauerwerk setzt. Daher sollten Hausbesitzer Risse immer im Blick behalten. Breiten sie sich aus, heißt es schnell zu handeln. Wie sich statische Putzrisse beheben lassen, erklärt dieser Artikel.
>>  Absanden –  Dazu neigen vor allem Kalkputze aus denen der Kalk- oder Zementanteile mit der Zeit vom Spritzwasser herausgewaschen wird. Der Putz bröckelt ab.
>>  Ausblühungen – Salze lösen sich in Wasser und wandern mit der Feuchtigkeit ins Mauerwerk. Wenn das Wasser verdunstet, kristallisieren die Salze, Ausblühungen entstehen. Diese verursachen Risse im Putz oder sprengen ihn ganz ab.

In jedem Fall gilt: Schäden im Außenputz sollten unbedingt beseitigt werden. Nur so lassen sich Folgeschäden zum Beispiel an der Bausubstanz oder Schimmelbildung im Wohnbereich vermeiden

 

ÜBER UNS

Ihr GUTACHTER & BAUSACHVERSTÄNDIGER FÜR BAUSCHÄDEN & MÄNGEL Jens Markert aus dem schönem Chiemgau steht Ihnen nicht nur in Bayern mit Erfahrung und Sachkunde zur Seite.

Als Ihr Bausachverständiger nicht nur für Bayern erstelle ich Bauschadensgutachten, betreue den Bau Ihrer Immobilie innerhalb meiner baubegleitende Qualitätskontrolle, begleite Sie bei der Bauabnahme, unterstütze Sie in meiner Kaufberatung und prüfe Architektenpläne innerhalb meiner Planungsberatung.

Lassen Sie sich gleich telefonisch unter: 01 72. 67 40 16 4 beraten oder schreiben Sie mir eine Mail.
Ich bin für Sie da!

ÜBER UNS

Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext, der lediglich zur visuellen Darstellung dient und ihre Fantasie anregen soll. Dies ist ein Blindtext.

KONTAKT

* Pflichtfeld
Durch das Ausfüllen des Kontaktformulars, werden Ihre hinterlegten Daten elektronisch übermittelt. Diese Speichern wir zur Kontaktaufnahme bei uns ab. Weiter Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Jens Markert

Gutachter &

Bausachverständiger

für Bauschäden & Mängel

 

 

Falkenweg 4a
84518 Garching/Alz
TEL: 0049 (0) 172. 67 40 16 4
info@bau-gutachten-bayern.de
www.bau-gutachten-bayern.de